Zum Hauptinhalt springen

Ähnliche Stellenanzeigen

Ingenieur*in in der bautechnischen Sachbearbeitung im Referat VI 14 (m/w/d)

Im Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Ingenieurin/Ingenieur in der bautechnischen Sachbearbeitung im Referat VI 14 „Gebäudemanagement, staatlicher Hochbau, Liegenschaftsverwaltung, Einzelplan 12“ (m/w/d)

auf Dauer in Vollzeit oder Teilzeit zu besetzen.

Über uns

Das Referat VI 14 „Gebäudemanagement, staatlicher Hochbau, Liegenschaftsverwaltung, Einzelplan 12“ mit derzeit 10 Mitarbeitenden gehört zur Abteilung VI 1 „Allgemeine Abteilung, Staatlicher Hochbau“ im Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein. Zum Aufgabenfeld des Referates gehören die Koordinierung der Hochbaumaßnahmen und der Raumbedarfsdeckung des Landes, die Projektentwicklung nach HBBau im Hochbau des Landes, die Fachaufsicht über den Geschäftsbereich Landesbau und Bewirtschaftung der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH), die Verwaltung des Allgemeinen Grundvermögens (AGV) sowie die Grundsatzangelegenheiten im Staatlichen Hochbau.

Ihre Aufgaben

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Einzelfragen der Fachaufsicht über die GMSH für den Staatlichen Hochbau des Landes, im Bereich des Hochschulbaus
  • Mitwirkung an der Projekt- und Konzeptentwicklung von Hochschulstandorten
  • Entwicklung und Beauftragung von Vorplanungs- und Planungsaufträgen sowie Genehmigungen von großen Baumaßnahmen des Landes
  • Baufachliche Bewertung der Bauunterhaltungs- und Kleinen Baumaßnahmen in den Hochschulliegenschaften des Landes
  • Vorbereitung baufachlicher Stellungnahmen zu Fragestellungen aus dem politischen Raum

Das bringen Sie mit

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste oder abgeschlossenes Studium (Diplom (FH) / Bachelor) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Architektur; alternativ abgeschlossenes Studium (Diplom (FH) / Bachelor) der Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik mit Schwerpunkt Bauwesen
  • Fachkenntnisse in folgenden Gebieten: Baugesetz (BauGB), Baunutzungsverordnung (BauNVO), Landesbauordnung Schleswig- Holstein (LBO), Landeshaushaltsordnung Schleswig-Holstein (LHO) und Handbuch für die Durchführung von Bauaufgaben des Landes Schleswig- Holstein (HBBau)
  • Kenntnisse der Deutschen Sprache (Anerkanntes Sprachniveau der Sprachstufe C2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen)
  • Hohes Maß an Eigenständigkeit, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit in Verbindung mit Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und sozialer Kompetenz
  • Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit, sprachlich und schriftlich komplexe Sachverhalte überzeugend darzustellen

Zudem wäre wünschenswert:

  • Praktische Berufserfahrungen in der Bauverwaltung oder in der Konzeptionierung, Planung und Durchführung von öffentlichen Bauvorhaben

Wir bieten Ihnen

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A13 SHBesO erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.

Darüber hinaus bieten wir:

  • ein vielfältiges Aufgabenspektrum
  • ein kollegiales Arbeitsklima
  • in- und externe Fortbildungen
  • ergänzende Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL)
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit mobil und flexibel zu arbeiten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • eine gute Anbindung an den ÖPNV

Wir freuen uns auf Sie!

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Personen mit einer Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen in der Landesverwaltung fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben, gleiches gilt für Menschen mit Kenntnissen in niederdeutscher, friesischer oder dänischer Sprache.

Wir streben in allen Beschäftigtengruppen eine chancengleiche Beteiligung von Frauen an. Daher werden Frauen im Falle einer Unterrepräsentation bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Jetzt bewerben!

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum 27.09.2022 an das Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Personalreferat VI 12 - Kennwort: VI 148 - Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel, vorzugsweise in elektronischer Form an (Bewerbungen@fimi.landsh.de). Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Herr Hagen Sternbeck (Hagen.Sternbeck@fimi.landsh.de oder Tel.: 0431/988-4196) gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und den damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an die Referatsleitung, Herrn Lars-Uwe Klindt (Lars-Uwe.Klindt@fimi.landsh.de oder Tel.: 0431/988-4026).

Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel...

Ähnliche Stellenanzeigen

Ingenieur*in in der bautechnischen Sachbearbeitung im Referat VI 14 (m/w/d)

Kiel
Vollzeit, Teilzeit

Veröffentlicht am 27.09.2022

Jetzt Job teilen