Zum Hauptinhalt springen

Personalreferent/in gesucht (m/w/d)

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit.
Das BBR sucht für das Referat „Personalbetreuung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, auf Dauer, eine/n:
Personalreferentin bzw. Personalreferenten (m/w/d)
„Personalbetreuung und Zeitwirtschaft“
Der Dienstort ist Cottbus.
Kennziffer 460-22
Aufgabengebiet:
Die Abteilung „Zentrale Dienste“ nimmt die klassischen Aufgaben einer Verwaltung wahr. Dazu gehören neben Personal und Haushalt auch Planungs- und Organisationsaufgaben, der innere Dienst, das Justitiariat sowie die Interne Revision. Die Zentralabteilung versteht sich als Dienstleister für alle Fachabteilungen und stellt die notwendigen Ressourcen für die erfolgreiche Arbeit im BBR bereit.
Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgabengebiet im Referat Z1A „Personalbetreuung“:

  • Rechtliche Prüfung von arbeitsrechtlichen, beamtenrechtlichen, tarifrechtlichen und personalvertretungsrechtlichen Fragestellungen
  • Erstellen von Rechtsgutachten und Vermerken, insbesondere zur Vorbereitung von Leitungsentscheidungen
  • Rechtliche Beratung und Unterstützung der Abteilungen bei Personalmaßnahmen
  • Führen von schwierigen Personalgesprächen
  • Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten und den Interessenvertretungen
  • Erarbeitung von innerdienstlichen Regelungen, u.a. Dienstvereinbarungen, Merkblättern, Verfahrenshinweisen unter Beachtung der geltenden Rechtsgrundlagen, u.a. zu den Themen Arbeitszeit, Krankheit, Urlaub, Mobiles Arbeiten, Dienstreisen, Umzugskosten und Trennungsgeld sowie Personaldatenschutz
  • Leitung von Arbeitsgruppen, u.a. Mobile Arbeitszeit, Arbeitszeit, Dienstreisen
  • Zentrale Ansprechperson für die Beschäftigten der Abteilung Z am Dienstort Cottbus

Anforderungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaft mit Befähigung für den höheren nicht technischen Verwaltungsdienst (2. Juristisches Staatsexamen)

oder

  • gründliche und vielseitige Kenntnisse im Arbeits- und Verwaltungsrecht
  • ausgeprägte Fähigkeit zur Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • die Beherrschung der gängigen IT-Standardanwendungen (MS-Office)
  • Verständnis und Engagement für die Servicefunktion eines Personalreferates, Freude am Umgang mit Menschen, Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit
  • eine überzeugende Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit
  • die Befähigung zum zielgerichteten, selbständigen und ergebnisorientierten Arbeiten, auch unter Zeitdruck
  • eine rasche Auffassungsgabe, ausgeprägtes Organisationsgeschick sowie Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft zu regelmäßigen, mehrtägigen Dienstreisen zu den Dienstorten Bonn und Berlin

Wünschenswert sind:

  • Berufserfahrungen im Personalbereich, insbesondere in der (Bundes-)Verwaltung
  • Kenntnisse in der Anwendung moderner Instrumente des Personalmanagements und in der Organisationsentwicklung
  • Kenntnisse des öffentlichen Dienstrechts (insb. Beamtenrecht für Bundesbeamte/innen)
  • Kenntnisse in der Organisationsentwicklung und im Personaldatenschutz

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV EntgO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.
Auf das Arbeitsverhältnis finden die Regelungen für das Tarifgebiet Ost Anwendung.
Bei nicht verbeamteten Bewerberinnen und Bewerbern ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis des höheren Dienstes grundsätzlich möglich.

Unser Angebot

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Mobiles Arbeiten (grds. 2 Tage in der Woche flexibel; bis zu 80 % Mobiles Arbeiten möglich)
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich.

Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber"
Besondere Hinweise:
Bewerbungsberechtigt sind Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst tätig sind, Tarifbeschäftigte sowie Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 13h BBesO mit der Laufbahnbefähigung für den höheren Verwaltungsdienst und Beamtinnen und Beamte, welche nach Maßgabe des § 24 Bundeslaufbahnverordnung für die Laufbahn des höheren Verwaltungsdienstes zugelassen werden können. Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 14 BBesO sind bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsmäßigen Voraussetzungen gegeben.
Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.
Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrationshintergrund sind willkommen.
Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur das zur Wahrnehmung der Funktion notwendige Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich in der 43. Kalenderwoche (vom 24.10.2022 bis 28.10.2022) stattfinden.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 12.10.2022 bei uns.
Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Bottke (Tel.-Nr. 0228 99 401-8100).
Ihre Ansprechpartnerin im Bewerbungsverfahren ist Frau Özel (Tel.-Nr. 0228 99 401-8129).

Dies ist eine gecrawlte Stellenanzeige von dritten Jobbörsen. Wir bieten hierfür keinen Support, können diese aber jederzeit offline stellen. Für weitere Informationen: Datenschutzhinweise und Kontaktformular.

Ähnliche Stellenanzeigen

Personalreferent/in gesucht (m/w/d)

Cottbus
Vollzeit, Unbefristet

Veröffentlicht am 22.09.2022

Jetzt Job teilen